Next Generation Cuisine: Die besten Apps für Food-Enthusiasten

In den USA gibt es für alles eine App – das gilt auch für den Food-Bereich. Kalorienzähler, Alkoholtagebücher, Gastro-Führer, Barcode-Scanner, Rezepte-Apps und so weiter. Hinzu kommen Youtube-Tutorials von A wie Austern öffen bis Z wie Zitronentarte. Hobbyköche und Gastro-Profis unterhalten ihr internationales Publikum mit Küchentechnik und wissenswerten Tricks und Kniffen. So erkundet man mit einem Wisch und einem Touch die internationalen Küchen mit ihrem Pho, Köfte, Pulled Pork oder Tom Kha.  Auch in Deutschland boomt die Foodblog-Szene ganz gewaltig. Für  iPhone, iPad oder Android bieten immer mehr Blogs und nationale Anbieter Food-Apps an. Wir haben eine Reihe dieser Apps auf Herz und Nieren geprüft, ihre Nützlichkeit analysiert und präsentieren Ihnen hier unsere Top 4.

Young Woman With Vegetables Smiling While Using Mobile Phone In Kitchen

  1. Foodgawker 

Nach einem langen Tag im Büro fehlt selbst dem größten „Foodie“ app-latest-screenmal die Inspiration. Es soll etwas Leichtes sein, nicht zu fett und der perfekte Wohlfühl-Abschluss für einen angenehmen Tag. Keine Idee? Mit der Foodgawker App kehrt die Inspiration, der Heißhunger und die Kochlust in Kopf und Bauch zurück. Foodgawker ist eine digitale Fotogalerie, die ihr auf eurem Smartphone genau wie einen Facebook-Feed durchscrollen können. Hinter jedem der schmackhaften und super appetitlichen Bilder steckt ein Link, der dich auf schnellstem Wege zum Rezept führt. Die Rezepte sind zwar größtenteils in englischer Sprache verfasst, sollten aber notfalls mit Hilfe eines Wörterbuchs umsetzbar sein.  Eine besondere Erwähnung verdient die detaillierte Suchfunktion der App, mit deren Hilfe man auch ganz gezielt nach dem gewünschten Rezept suchen kann. Gerade asiatische Klassiker und Burger-Rezepturen sind besonders häufig vertreten –  vegan und vegetarisch selbstverständlich auch. Wer diese App regelmäßig nutzt, wird sich schnell dabei ertappen, zu jeder sich bietenden Gelegenheit die schier endlose Fülle toller Rezeptideen zu durchforsten und sich bereits tagsüber im Büro gedanklich mit dem Dinner befassen. Eine wahrhaft anregende App!

(http://foodgawker.com)

  1. WineMeister

WineMeister ist eine standortbasierte Weinempfehlungs-App, die mittlerweile screen568x568rund 65.000 Weintrinker in Deutschland nutzen. Die Anwendung informiert dich über das Weinangebot in deiner Nähe und versorgt dich mit Orientierungshilfen in Sachen Geschmack, Preis und Kombinierbarkeit mit Speisen. Dabei deckt der Weinmeister das Angebot von Discountern, Supermärkten und Fachhändlern ab und bietet eine individuelle Konfiguration der Weinempfehlung an. Die Empfehlungen sprechen die hauseigenen Sommeliers von WineMeister aus, deren Urteil auf Verkostungsproben basiert. Die App bietet darüber hinaus eine Merkliste, die dir dabei hilft, sich an leckere Weine zu erinnern. Ein Weinscanner versorgt dich mit umfangreichen Informationen zu den verkosteten Weinen und eine Trinkschule erklärt dir mit Kurzvideos, welche Eigenschaften Korken- oder Schraubverschluss haben, was Tannine sind oder wie man einen Wein dekantiert. Die Weinkeller-Funktion hilft dir dabei, den Bestand im eigenen Weinkeller im Blick zu behalten.

(http://www.winemeister.de)

  1. Meat Cuts 

Hast du dich schon mal gefragt, aus welchem Part des Rinds ein Roastbeef screen322x572 (1)geschnitten wird oder wo ein Filet eigentlich sitzt? Diese praktischen Küchenfragen von Fleischliebhabern beantwortet die Meat Cuts App. Die Anwendung liefert dir Küchenwissen über alle Teile des Rinds, Lamms, Kalbs und der Ziege. Aber in dieser App geht es nicht nur um Schnitte. Du erfährst auch allerhand Nützliches über die Charakteristika der einzelnen Fleischstücke, empfohlene Zubereitungsmethoden und perfekt abgestimmte Rezeptideen.

(http://www.beefandlamb.com.au/How_to/Cooking_beef_and_lamb/Tools_and_Apps/Meat_Cuts_Smartphone_App)

  1. Evernote Food 

Diese App ist ein tolles Organisationstool rund um den guten Geschmack. screen568x568 (1)Du kannst in der Anwendung  deine Lieblingsgerichte dokumentieren, alle Rezepte zentral  verwalten und Restaurants in ihrer Nähe entdecken. Du hast die Möglichkeit Fotos, Notizen und Ortsangaben als Erinnerungen an besondere Menüs und Erlebnisse mit Freunden zu speichern und über Email, Twitter und Facebook mit Freunden teilen. So bringst du nach dem Vorbild eines digitalen Notizbuchs Ordnung in deinen kreativen Küchenkopf. Einziges Manko: bisher ist Evernote Food ausschließlich für das iPad verfügbar.

(https://evernote.com/intl/de/food/)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s