Mediterrane Grillmomente – Sommerliche Marinaden

Es ist der Soundtrack warmer Tage: Vögel zwitschern, Radios spielen entspannten Reggae, Bierflaschen klirren beim Anstoßen dumpf im Takt und auf Balkon und Terrasse, im Garten und Park brutzelt und zischt es. Jetzt im Sommer ist Grillfleisch – und natürlich auch Fisch und Gemüse vom heißen Rost – wieder in aller Munde. Zu aromatischen Hochgenüssen schwingen sich die glutgegarten Köstlichkeiten einmal mehr auf, sobald sie sich zuvor in der labenden Aufmerksamkeit raffiniert gewürzter Marinaden suhlen durften.

In unserem ersten Post zu diesem Thema haben wir bereits einige Tipps zum richtigen Marinieren verraten. An dieser Stelle weihen wir euch in die würzigen Geheimnisse der Kräuterkunde ein und geben euch einige harmonische Rezeptkompositionen für gebeiztes Rumpsteak, Fleisch und Gemüse an die Grillmeister-Hand.

Kräuterkunde

Bestimmte Kräuter und Gewürze vertragen sich einfach besonders gut mit bestimmten Fleischsorten. Mit diesen Kombinationen kann man beim Würzen und Beizen garantiert nichts falsch machen:

Der Grill-Mittelpunkt – Rindfleisch

Das Aromenbett: Rosmarin, Thymian, Salbei, Petersilie und Knoblauch, Cayennepfeffer, Chili & Ingwer

Der Grill-Mittelpunkt – Schweinefleisch

Das Aromenbett: Beifuß, Lorbeer, Thymian, Estragon, Koriander, Majoran und Knoblauch, Paprika, Cayennepfeffer & Kurkuma

Der Grill-Mittelpunkt – Lamm

Das Aromenbett: Thymian, Rosmarin, Salbei, Majoran, Minze & Knoblauch

Der Grill-Mittelpunkt – Geflügel

Das Aromenbett: Estragon, Majoran, Ingwer, Thymian, Zitronengras, Knoblauch, sowie Soja- oder Erdnusssauce

Der Grill-Mittelpunkt – Fisch

Das Aromenbett: Dill, Petersilie, Ingwer, Oregano, Majoran, Thymian, Estragon, Basilikum & Knoblauch

Rezepte

Espresso-Pfeffer-Marinade – für Rumpsteak 

  • 1 abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Limette
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfefferkörner, bunt
  • 2 EL Espressobohnen – z.B. von Cellini
  • 100 ml Sojasauce
  • 2 EL Erdnussbutter oder -mus
  • 8 EL Olivenöl, kalt gepresst – z.B.  A L’Olivier Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 6 Rumpsteaks
  • 3 Zweige Thymian
  • 500 g Tomaten
  • Grobes Meersalz

beef_coffee_marinade_110_17

Schritt 1: Schale der Limette fein abreiben, restliche Haut mit einem Messer entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Knoblauch schälen und kleinhacken. Pfeffer mit den Espressobohnen grob mahlen, z.B. mit einem Mörser.

Schritt 2: Pfeffer-Espresso-Mischung mit Sojasauce, Erdnussbutter, Limettenabrieb und -würfeln, der Hälfte des Knoblauchs, 3 EL des Olivenöls und Zucker in einem hohen Gefäß mit einem Pürierstab mixen.

Schritt 3: Rumpsteaks und Marinade vermengen. Alles in einem Gefrierbeutel über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Schritt 4: Thymian von den Stängeln zupfen und fein hacken. Zusammen mit dem Rest Knoblauch und Olivenöl vermischen. Tomaten halbieren und dazu geben. Genau wie das Fleisch eine Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Schritt 5: Steaks abtropfen lassen, von jeder Seite etwa 4-6 Minuten grillen. Die Tomaten kurz dazugeben und anschließend gemeinsam genießen.

beef_coffee_marinade_062_07

 

Koriander-Knoblauch-Marinade – zu Fisch oder Gemüse

  • 50 g Knoblauch
  • 1,5 EL Meersalz – z.B. Küstensalz von der Gourmetmanufaktur Hamburg
  • ODER 1,5 EL Bio-Limettensalz, z.B von Spice for Life
  • 1 Limette
  • 300 ml Olivenöl, kalt gepresst – z.B. von Imperio Verde
  • 4 EL Koriandergrün

salmon_koriander_knobi_marinade_017_01

Schritt 1: Knoblauch schälen und pressen. Die Limette halbieren und den Saft auspressen. Koriander feinhacken.

Schritt 2: Knoblauch, Salz und Limettensaft verrühren, bis sich das Salz auflöst. Olivenöl und Koriander dazugeben und alles verrühren.

Schritt 3: Gemüse oder Fisch für etwa eine halbe Stunde in die Marinade geben und beim Grillen immer wieder mit der Mischung bepinseln.

salmon_koriander_knobi_marinade_062_05

Wir wünschen gutes Gelingen und genussvolle Grillabende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s