Genuss vom „Baum des Lebens“ – Kokosträume erleben mit Tropicai

Sie ist der Inbegriff des schönen Lebens, das Symbol für paradiesische Strände, Urlaub unter Palmen und das Objekt der Begierde für von Fernweh geplagte Reise-Enthusiasten: die Kokosnuss. Für Christine Grotendiek ist sie mehr als das, viel mehr. Man könnte beinahe meinen, anstatt Blut fließe Kokoswasser durch die Adern der sympathischen Bayerin, die der haarigen Steinfrucht seit über zehn Jahren ihr Leben widmet. Ihr Ziel: Mit Leidenschaft, Lebenslust, Authentizität und Fantasie einen Hauch Exotik in den kulinarischen Alltag vieler Feinschmecker zu zaubern.

Mit dieser Vision vor Augen ruft sie 2004 die Marke Tropicai ins Leben, was nicht nur wunderbar exotisch klingt, sondern wörtlich übersetzt auch so viel bedeutet wie „Der zur Wende geeignete Weg“. Und diese Tatsache dient bei Tropicai bei Weitem nicht bloß der Imagepflege! Jede Faser des Unternehmens brennt für Veränderung. Denn nicht nur ein Umdenken der Menschen zu bewusstem Genuss und eine hohe Qualität der Produkte liegen dem Team von Tropicai am Herzen, vor allem die Verbesserung der Lebensbedingungen in den Ursprungsländern der Kokosprodukte ist das oberste Ziel.

IMG_5574_Coconut-Farmer-and-Christine_Seedling-Project_rgb
Christine Grotendiek lebt für die Kokosnuss – und für ihre Mitarbeiter

Die meisten von Tropicai nach Deutschland importierten Produkte stammen von den Philippinen, die Christine Grotendiek und ihre Familie acht Jahre lang ihr Zuhause nannten. Sie sind der Ort, an dem alles begann, denn durch die einheimische Küche lernte die Familie Geschmack und Vorteile des kaltgepressten, nährstoffreichen Kokosöls kennen  – der Grundstein zu einem Leben für die Kokosnuss war geboren.

Einige der Produkte, wie zum Beispiel das Kokosmus bzw. -wasser, stammen außerdem von den Salomon-Inseln und aus Sri Lanka. Doch ganz egal woher die Produkte stammen, eines ist sicher: Sie entstehen stets in biologischem Anbau nach europäischen Standards und werden zu 100 Prozent fair gehandelt. Doch was genau bedeutet eigentlich fairer Handel? Für Christine Grotendiek ist das Entscheidende die Sicherung eines geregelten Einkommens aller Mitarbeiter vor Ort, eine angemessene Bezahlung, die über dem aktuellen Weltmarktpreis der Kokosnuss liegt, regelmäßige Kontrollen der Produktionsbedingungen vor Ort durch die Gründerin höchstpersönlich sowie die Beteiligung an sozialen Projekten, die sich der Verbesserung der allgemeinen Lebensbedingungen in den Ursprungsländern widmen.

Christine-and-coconut-farmers_rgb

So entstand in Zusammenarbeit mit der australischen Organisation Kokonut Pacific bereits ein Kindergarten auf den Salomon-Inseln, bei dem die Eltern in Form von Kokosnüssen bezahlen und ihre Kinder so in die Obhut fair entlohnter Erzieherinnen geben können. Außerdem nutzt man das Kokosöl für den Betrieb von Stromgeneratoren, Traktoren und eigens von der Initiative entwickelte Lampen.

Die Produkte aus dem Hause Tropicai sind also nicht nur extrem köstlich, sondern können mit bestem Gewissen verzehrt werden. Clean Eating für die Seele sozusagen. Die Produktpalette lässt sich, wie die Kokosnuss selbst, in drei Bereiche aufteilen: das Fruchtfleisch, den Blütenstand und das Kokoswasser. Und so hat man bei Tropicai die Wahl zwischen Virgin Coconut Oil, Kokosmus und -chips, Kokosblütensirup und -zucker, reinem Kokoswasser aus der King Kokosnuss und herrlich karamellisierten Kokoschips.

IMG_6473_Kokosbluetenzucker_rgb
Kokosblüten Zucker aus karamellisiertem Kokosblütensirup – reich an Kalium & Zink

Dass man die Kokospalme den „Baum des Lebens“ nennt, ist dank Christine Grotendiek und Tropicai nun also keine leere Worthülle mehr. Denn ob Öl, Zucker, Mus oder Mehl – die Kokosnuss bereichert das Leben. Existenziell für viele Menschen am anderen Ende der Welt, kulinarisch für Genießer. Gut, dass wir nun endlich wissen, wofür die „Nuss“ in Genuss wirklich steht.

Jetzt bei uns im Shop – Produkte von Tropicai!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s