Dänemark

Willkommen in Dänemark, dem – laut einer Erhebung der UN – glücklichsten Land der Welt! Bei all den Köstlichkeiten, die wir aus den verschiedensten Teilen des 5,6 Millionen Einwohner zählenden Königreichs probieren durften, wundert uns das kein bisschen. Zu schade, dass die skandinavische Freude an hochwertigen Lebensmitteln noch immer kaum im Mainstream deutscher Supermarktregale angekommen ist – und umso besser, dass es die DELINERO-Box gibt! Denn in diesem Monat zeigen wir, warum die große Bandbreite an Spezialitäten aus dem Land der idyllischen Insel-, Hügel- und Wiesenlandschaften all unsere Aufmerksamkeit verdient hat. Und warum gerade die New Nordic Cuisine mit einfachen, grundlegenden Werten so glücklich macht. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken und god appetit!

Hier geht’s zur DELINERO-Box!

Es folgen fünf köstliche Rezepte, die weit über Softeis und schnöde Hot-Dogs hinausgehen. Schmeckt die extravagante Kulinarik des Nordens!

Hot-Dog-Sandwich Deluxe
Birnen-Carpaccio mit Danablu
Hähnchenkeulen mit Nuss-Limetten-Marinade
Frischer Avocado-Aufstrich mit original dänischer Remoulade
Fruchtcocktail mit Johannisbeere und Apfel


Hot-Dog-Sandwich Deluxe

Was wäre typischer für die dänische Küche als das obligatorische Hotdog, das sich, gemeinsam mit Unmengen Softeis, wie ein roter Faden durch jeden Urlaub im schönen “Danmark” zieht? Wir haben den Fastfood-Klassiker ein wenig aufgewertet und eine luxuriösere Version gezaubert, die auch fernab dänischer Gefilde nordisches Flair aufkommen lässt.

Gourmet Grilled All Beef Hots Dogs

Zutaten (Für 1 Portion):

1 Brötchen (je nach Belieben)
2 EL Remoulade Puré*
2 EL Ketchup
1 EL Senf
1 Hanzz Wurst Klassik
1 Prise Rauchsalz
1 Gewürzgurke

n.B. Röstzwiebeln
Mayonnaise oder Sour Cream

*Für die Herstellung dieser echten dänischen Remoulade müssen 50 Prozent Mayonnaise zum Remouladen-Konzentrat hinzugegeben werden.

Zubereitung:

Schritt 1: Die Oberseite des Brötchens mit etwas Wasser bestreichen und bei 150°C Umluft so lange backen, bis es leicht knusprig geworden ist. Währenddessen die Remoulade, je nach Geschmack, mit Mayonnaise oder Sour Cream anrühren.

Schritt 2: Das Würstchen mit wenig Öl oder Fett in eine heiße Pfanne geben und von allen Seiten leicht anbräunen. Währenddessen die Gewürzgurke in dünne Scheibchen schneiden und das Brötchen einschneiden und vorsichtig so weit aufklappen, dass es mit den Zutaten befüllt werden kann.

Schritt 3: Das Würstchen ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und kurz abkühlen lassen. Die untere Brötchenhälfte mit den drei Saucen bestreichen und mit der Wurst bedecken. Anschließend mit Gurke belegen, alles mit der gewünschten Menge an Röstzwiebeln abrunden und mit einer winzigen Prise Rauchsalz vollenden. Fertig ist die Deluxe-Version des dänischen Fastfood-Klassikers.


Birnen-Carpaccio mit Danablu

Dänemark ist unter anderem für seine Version des französischen Käseklassikers Roquefort bekannt. Im Gegensatz zum Original stellt man den Danablu allerdings aus Kuh- anstatt aus Schafsmilch her. Seit 2003 darf die dänische Delikatesse durch die Herkunftsbezeichnung “geschützte geografische Angabe” (g. g. A.) nur in Dänemark produziert werden. Probiert die Käsekreation doch mal in Kombination mit saftigen Birnen. Denn die Dänen wissen nur zu gut: Genießen kann so einfach sein!

Birnencarpaccio
Zutaten (Für 4 Personen):

100g Danablu Käse
150g Frischkäse
3 Birnen
1 EL Zitronensaft
3 Stiele Thymian
3 EL Preiselbeeren (im eigenen Saft aus dem Glas)
2 EL Obstessig
3 EL Walnussöl
Salz
Pfeffer
1/2 TL Zucker 

Zubereitung:

Schritt 1: Die Birnen gründlich waschen, so dünn wie möglich aufschneiden und auf einer Platte anrichten. Den Zitronensaft darüber träufeln, damit das Obst nicht braun wird.

Schritt 2: Den Thymian erst waschen, anschließend fein hacken und mit Preiselbeeren, Essig und Öl vermengen. Die Vinaigrette mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Schritt 3: Nun den Danablu in kleine Würfel schneiden und gut mit dem Frischkäse verrühren. Die Käsecreme in kleinen Häufchen gleichmäßig auf der Platte verteilen und alles mit dem Dressing garnieren.

Die Mischung von süßem Obst und herzhaftem Käse ist perfekt aufeinander abgestimmt und ideal als Vorspeise geeignet. Velbekomme!



Hähnchenkeulen mit Nuss-Limetten-Marinade

Jeder kennt sie – die klassisch pikante Hähnchenkeule. Doch zuweilen können selbst die beliebtesten Rezepte langweilig werden – finden wir zumindest. Probiert das leckere Geflügel deshalb doch einmal in dänischer Manier: Haselnüsse, Limetten und Honig auf einem knusprigen Chickenwing hören sich nicht nur interessant und lecker an, sie sind es auch!

schmorhuhn

 Zutaten (Für 2 Personen):

4 Hähnchenkeulen
Für die Marinade:
6 EL Haselnuss Dressing
1 EL Honig
1 Limette
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1: Für die Marinade werden zunächst die Schalotten fein gehackt, der Knoblauch zerdrückt und die Limette ausgepresst. Anschließend alles mit Dressing und Honig vermischen. Je nach Belieben noch mit einem kleinen Glas Sherry verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hähnchenkeulen für mindestens 10 Stunden in der Marinade einlegen.

Schritt 2: Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die marinierten Hähnchenkeulen in einer gefetteten Form in den Ofen schieben. Während der Backzeit sollte das Fleisch noch zwei bis drei Mal mit der Marinade bestrichen werden, um eine noch leckere Kruste zu bekommen.

Schritt 3: Wenn das Hühnchen fertig ist, kann es nach Belieben mit Kartoffeln, Reis oder Gemüse anrichten, servieren und genießen.

Köstlich eignet sich zu diesem Essen ein großer, gemischter Salat und ein Glas Weißburgunder, wie zum Beispiel der preisgekrönte Jahrgang 2013 der Cantina Terlan. Lasst euch verzaubern!


Frischer Avocado-Aufstrich mit original dänischer Remoulade 

Wer noch kein Fan von Avocados ist, wird es spätestens nach dem Probieren dieses Rezeptes sein: Super einfach zubereitet, macht der Aufstrich dennoch einiges her. Die Remoulade gibt der Avocado noch den besonderen Kick und so sieht man bereits beim ersten Löffeln, warum wir solche Fans von diesem Rezept sind.

Avocadoaufstrich

Zutaten für 2 Personen:

1 Avocado
½ TL Remoulade Puré*
½ TL Mayonnaise
1 kleine Zwiebel
1 EL Zitronensaft
Kräutersalz
Pfeffer

*Für die Herstellung dieser echten dänischen Remoulade müssen 50 Prozent Mayonnaise zum Remouladen-Konzentrat hinzugegeben werden.

Zubereitung:

Schritt 1: Die Avocado längs halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel aus der Schale löffeln. Die Zwiebel schälen und würfeln. Anschließend Avocadofleisch und Zwiebelwürfel mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken.

Schritt 2: Die Remoulade Puré mit der Mayonnaise vermischen und unter das Avocado-Zwiebel-Mus rühren.

Schritt 3: Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Belieben Knoblauch oder feurigen Chili ergänzen.

Die Avocadocreme macht sich vor allem bei einem großen Sonntagsbrunch im Kreise von Familie und Freunden gut. Und wenn man schon einen dänischen Brotaufstrich auf dem Tisch hat, sollte den Gästen die Rustikki Grov Kiks, die kleinen, aber feinen Kräcker aus dem Hause Secret Kitchen, nicht vorenthalten werden. Wir wünschen einen mehr als gelungenen Start in den Tag!


Fruchtcocktail mit Johannisbeere und Apfel 

Fruchtige Grüße aus Dänemark heißen den Sommer mit diesem Cocktail allerorts Willkommen. Mit diesem Drink heißt es: zurücklehnen, Seele baumeln lassen und das Wochenende einläuten.

Zutaten für 2 Gläser:

4 cl WodkaSmoothie mit Apfel und schwarzer Johannisbeere
8 cl Johannisbeer-Apfel-Saft
½  Bio-Limette
2 TL Rohrzucker
Eiswürfel

Zubereitung:Schritt 1: Die gut gewaschene Limette vierteln und in ein Glas geben. Den Zucker hinzugeben und alles mit einem Stößel zerdrücken.Schritt 2: Den Johannisbeer-Apfel-Saft sowie den Wodka mit einigen Eiswürfeln in einen Shaker geben, etwa 30 Sekunden kräftig schütteln und anschließend ins das Glas abseihen. Lecker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s