Finnland

pines on the shore of a frozen lake sunset

Um die Vielfalt Finnlands zu spüren, braucht es eigentlich nur einen Blick in den Himmel. Von den hellen, fast endlos scheinenden Tagen des Sommers über die faszinierenden Farbspiele der Polarlichter bis hin zur unnachgiebigen Dunkelheit des Winters – das Firmament dieses nordischen Landes ist ein Spektakel, bestimmt vom Licht, von Hell und Dunkel, von Gegensätzen und Extremen. Und dies setzt sich zu Land fort. Hier treffen die Stille der Wildnis, die dichten Wälder und kristallklaren Seelabyrinthe auf moderne, dynamische und pulsierende Städte. Naturverbundenheit und die Wertschätzung von Traditionen auf der einen, Modernität und Design auf der anderen Seite. Die Finnen verstehen es wunderbar, diese verschiedenen Gesichter auf ihre eigene, ganz lässige und ungezwungene Art miteinander zu kombinieren – vor allem in ihrer Küche. Seien Sie also gespannt auf einen ganz besonderen kulinarischen Streifzug! Wir nehmen Sie unter anderem mit ins lappländische Unterholz, erkunden die südliche Seenplatte und schauen vorbei im Zentrum Helsinkis. Dabei hoffen wir, Ihnen ein paar köstliche Stücke dieser ganz besonderen finnischen Mischung aus Ursprünglichkeit und Nonchalance nach Hause zu bringen. Guten Appetit – hyvää ruokahalua!

Hier geht’s zur DELINERO-Box!

Nun aber erst einmal zu sechs köstlichen Kreationen, die uns die aromatischsten Seiten Finnlands auf die Zunge zaubern.

Blaubeer-Mojito
Ziegenkäsecreme mit Frucht und Nuss
Finnisches Joghurt-Frühstück
Lachsauflauf „Lohilaatikko“
Sapas: Buchweizen-Blinis mit Lachs
Preiselbeer-Smoothie


Blaubeer-Mojito

Zugegeben, Mojito ist nicht der erste Drink der einem beim Gedanken an finnische Trinkkultur durch den Kopf geht. Diese originelle Frucht-Variante jedoch würde jedem After Work in Helsinkis Bars standhalten.

Refreshing summer drink with Strawberry in jug and glasses on the wooden table

Zutaten (Für 1 Drink):

5 cl weißer Rum
10 cl Himbeer-Blaubeer-Limonade
2 – 3 TL brauner Zucker
1 Bio-Limette
5 frische Blau- oder Himbeeren
2 Minzzweige

Zubereitung:

Schritt 1: Die Limette gut waschen, dann achteln und in ein Cocktailglas geben. Den Zucker hinzufügen, die Minzblätter zerkleinern und ebenfalls hinzufügen. Nun alles mit einem Stößel bearbeiten, sodass die Öle und Säfte der Zutaten austreten.

Schritt 2: Das Glas nun bis obenhin mit Crushed Ice auffüllen. Den Rum hinzufügen und alles mit der Limonade auffüllen. Nun die Beeren gut waschen, trocken tupfen und auf einem Cocktailspieß aufgereiht im Glas drapieren oder direkt in den Drink geben.


Ziegenkäsecreme mit Frucht und Nuss

Würzig, fruchtig, süß – all diese Attribute verbindet diese herrliche Vor- oder Nachspeisenkreation, die hier mit finnischem Touch in Form eines waldigen Schmankerls daherkommt. Mit dem Fichtensprossensirup verfeinert gelangt der Genießer nicht nur auf direktem Wiege zu Wolke 7, auch die unendliche Schönheit finnischer Nadelwälder taucht gestochen scharf an der Gaumenleinwand auf. So köstlich schmeckt der Norden!

Zutaten (Für 4 Personen):

4 frische Feigen
4 EL Fichtensprossensirup
1 EL Wasser
12 Walnüsse
4 kleine runde Ziegenfrischkäse
100 g Crème Fraîche

Zubereitung:

Schritt 1: Die Feigen gut waschen, von den Stielen befreien und jeweils vierteln. Die Walnüsse (ohne Schale!) grob hacken.

Schritt 2: Nun 2 Esslöffel Sirup und einen Esslöffel Wasser in einen Topf geben, solange erhitzen bis der Sirup Blasen schlägt und eine dickflüssige Konsistenz aufweist. Nun sofort die Walnüsse hinzugeben und alles solange weiterkochen, bis kaum noch Sirup am Topfboden verblieben ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Nüsse auf Backpapier erkalten lassen.

schritt 3: Währenddessen den Frischkäse mit der Crème Fraîche verrühren und auf vier kleine Teller bzw. kleine Dessertschüsseln verteilen. Die Feigen gleichmäßig darauf verteilen und mit dem restlichen Sirup beträufeln. Nun die erkalteten Walnüsse ebenfalls auf den Frischkäse geben und servieren!


Finnisches Joghurt-Frühstück

Wie auch im Rest von Skandinavien sind auch die Finnen der Natur sehr verbunden und bewusst in ihrer Ernährung. Mit diesem proteinreichen Rundum-gesund-Frühstück bekommt der Start in den Tag das perfekte Finis(c)h! 

_DSC0148_klein


Zutaten (Für 2 Personen):

500 g Joghurt
2 EL Leinsamen und Blaubeeren
1 EL Fichtensprossensirup von Yrtit und Karkit
2 EL Haferflocken
Frische Blaubeeren

Zubereitung:

Schritt 1: Den gekühlten Joghurt in eine Schüssel füllen.

Schritt 2: Leinsamen, Haferflocken und Blaubeeren sowie den Fichtensprossensirup hinzugeben und alles mit dem Joghurt verrühren.

Schritt 3: Zum Schluss frische Blaubeeren hinzugeben und den Joghurt damit garnieren.


Lachsauflauf „Lohilaatikko“

Wo würde sich ein Lachs wohler fühlen als in den kühlen Gewässern der finnischen Schärengärten? Nirgendwo, weshalb dieser köstliche Lachsauflauf auch zu den absoluten Must-Eats beim finnischen Abend zählt. Denn so lassen sich die schönsten Aromen Skandinaviens herrlich in einem Gericht vereinen.

shutterstock_150455096

Zutaten:

750 g Kartoffeln
100 g gegrillter Lachs von Vihiluodonkala
2 Esslöffel Schnittlauch
1 Esslöffel Dill
2 Eier
200 ml Milch
200 ml Sahne
4 Esslöffel Semmelbrösel
Butter
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Schritt 1: Eine Auflaufform einfetten. Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Den Lachs in Stücke schneiden.

Schritt 2: Zunächst die Hälfte der Kartoffelscheiben nehmen und eine Schicht in die Form geben, darüber eine Schicht Lachs. Über den Lachs die Kräuter verteilen. Eier mit Milch und Sahne verquirlen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Schritt 3: Die Hälfte der Eiermasse über den Auflauf gießen. Anschließend eine weitere Schicht Kartoffeln auf den Lachs geben. Den Rest der Eimasse über die Kartoffeln geben. Zum Schluss Semmelbrösel und Butterflocken auf den Auflauf streuen. Bei 180°C 1 Stunde backen.


Sapas: Buchweizen-Blinis mit Lachs

Suomi (die Eigenbezeichnug für Finnland bzw. der finnischen Sprache) + Tapas ergeben: Sapas. Die finnische Variante der spanischen Vorspeise. Die verschiedenen kleinen Leckereien werden dabei aus typisch nordischen Zutaten und einer Extraprise Kreativität zubereitet. Erlaubt ist, was schmeckt und Spaß macht! Diese Variante macht den fischreichen Gewässern des Landes alle Ehre und bestückt leckere Blinis mit würzigem Lachs.

 

Zutaten (für ca. 10 Blinis):

125 g Weizen- oder Vollkornmehl
15 g frische Hefe
250 ml Wasser (lauwarm)
2 Eier
125 g Buchweizenmehl
½ TL Zucker
1 Prise Salz
125 ml Milch
Öl zum Braten
400 g Lachs (z.B. Flammlachs von Vihiluodon Kala Oy)
250 g saure Sahne
1 Bund Dill und/oder Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1: Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hefe in die Mulde krümeln, Wasser darübergießen und die Hefe darin auflösen. Alles vorsichtig verkneten und den Vorteig  an einem warmen Ort 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Schritt 2: Eier, Buchweizenmehl, Zucker und Salz unter den Teig kneten und nochmals 20-25 Minuten gehen lassen. Dann die Milch erwärmen (nicht kochen!) und unter den Teig rühren. In einer große Pfanne jeweils 1-2 TL Öl erhitzen und die Blinis portionsweise anbraten. Für jeden Blini eine kleine Kelle Teig in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Schritt 3: Saure Sahne verrühren, mit Dill und/oder Schnittlauch vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Je einen Klecks davon auf die Blinis geben. Zum Schluss den Lachs dazu oder darüber geben. Dieses Rezept ist sehr gut für kreative Variationen geeignet. Anstatt Lachs kann auch Hering oder – etwas edler – Kaviar verwendet werden. Als vegetarische Variante z.B. mit eingelegter Rote Beete probieren.)


Preiselbeer-Smoothie

Hier kommt höchster Genuss ausnahmsweise aus der Tüte, denn sie ist mit 100% natürlichen Preiselbeeren in praktischer Pulverform bestückt, die sich in unterschiedlichsten Rezepten wie diesem Preiselbeeren-Power-Frühstücks-Smoothie einfach hervorragend machen. Finnisch genießen kann so einfach sein!

Cranberry Milkshake with fresh fruits

Zubereitung (Für 2 Personen):

3 EL Preiselbeer-Pulver
400 ml Naturjoghurt oder Kokosmilch
5 Tropfen Vanille-Extrakt
1/4 Teelöffel Zimt
2 EL Agavendicksaft
1 Handvoll frische Beeren (Preiselbeeren, Blaubeere, Himbeeren etc.)

Zubereitung:

Schritt 1: Das Preiselbeerpulver je nach Geschmack mit Kokosmilch oder Joghurt in einen Becher geben. Den Vanilleextrakt, den Zimt und den Agavensirup hinzugeben und alles auf höchster Stufe mit dem Küchenmixer zu einem einheitlichen Smoothie verarbeiten.

Schritt 2: Nun die Beeren waschen und vorsichtig unter den Preiselbeer-Drink heben. Den Smoothie in Gläser füllen und am besten zum Frühstück servieren. Wer mag kann außerdem noch anderes Obst hinzufügen. Am beste eigenen sich hierfür weiche Obstsorten ohne Schale wie Bananen.